Parietale Osteopathie ist der Bereich der Osteopathie, der sich vorrangig mit Fehlsteuerungen an Gelenken, Muskeln und Fasciensystemen befasst.

Voraussetzung ist eine umfassende Untersuchung des Patienten. Die Behandlungstechniken beruhen größtenteils auf Methoden der Manuellen Medizin und umfassen weiterhin Techniken wie Myofasciales Release, Tender- und Triggerpunktbehandlung.

Die Methode ist eher sanft und zielt auf lokale Stoffwechselverbesserung, Schmerzreduktion und Wiederherstellung von Gleichgewicht und Symmetrie am Bewegungsapparat.