CMD Behandlung nach Cranioconcept

Unter CMD (craniomandibulärer Dysfunktion) versteht man Erkrankungen, die im Zusammenhang von Kiefergelenk und Kaumuskulatur stehen.

Hier kommt es häufig zu Kopfschmerzen, Problemen bei der Mundöffnung und beim Kauen oder zu Knackgeräuschen.

Zugleich können durch die Wechselwirkung mit anderen Körperregionen vielfältige Symptome auftreten, die vom Nackenschmerz über Tinnitus und Schwindel bis hinzu Rückenschmerzen gehen.

Das Cranioconcept integriert verschiedene Behandlungskonzepte (Manuelle Therapie, Osteopathie, Kinesiologie, Mulligan, etc.) in einer ganzheitlichen Betrachtungsweise.

Daraus ergeben sich sinnvolle Behandlungstherapien, die in Zusammenarbeit mit der Zahnmedizin zum Erfolg führen.